Akademie für Reittherapie ART

Berufsbild Reittherapeut

Das Berufsbild des Reittherapeuten ist ein sehr abwechslungsreiches aber auch verantwortungsvolles. Dieser Titel/Beruf ist leider nicht staatlich anerkannt und somit auch nicht geschützt. Doch sollte man dennoch nicht ohne Ausbildung in diesem Beruf arbeiten. Die Fachkompetenz, als auch das Verantwortungsbewusstsein eines Reittherapeuten spiegeln sich in diesem Punkt bereits wieder, arbeitet er mit oder ohne Ausbildung.

Der Beruf des Reittherapeuten ist ein sehr vielschichtiger Beruf. Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene, bis hin zu Senioren, können in den Bereich Reittherapie aufgenommen werden. Die Reittherapie ist eine unterstützende Therapieform. Es ist eine ganzheitliche Behandlung, welche Körper, Geist und Seele anspricht.

Als Reittherapeut steht man vielen verschiedenen Aufgaben gegenüber, diese beginnen bereits bei der Pflege und Ausbildung der Pferde. Das Schreiben von Therapieberichten, Buchführung, Marketing, Knüpfen von Kooperationen mit verschiedensten Einrichtungen als auch das Wissen rund um verschiedenste Krankheits- und Störungsbilder, sowie das Planen individueller Therapieverläufe, sind nur ein Teil jener Punkte, welche auf einen Reittherapeuten zukommen.

Ist man jedoch gewillt, all diese Bereiche zu erlernen und auch fachkompetent durchzuführen, winkt einem nach einer soliden Ausbildung zum Reittherapeuten ein spannender und wunderbarer Beruf – Mensch und Pferd vereint, gemeinsam Menschen mit Handicap eine sehr wirkungsvolle Therapieform ermöglichen.