Akademie für Reittherapie ART

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB):

Die Kurse werden auf dem von der Akademie für Reittherapie und tiergestützter Arbeit (ART) angemieteten Gelände durchgeführt. Lehrgangstermine, Lehrgangsorte, Gebühren und Inhalte können aus organisatorischen Gründen von den Angaben abweichen. Für alle Kurse der Akademie für Reittherapie und tiergestützte Arbeit(ART) gelten folgenden Bedingungen:

Anmeldung:
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Posteingangs bearbeitet und berücksichtigt, ebenso nach der Vollständigkeit der geforderten Unterlagen. Sofern Kurse bereits belegt sind, erfolgt eine Aufnahme in eine Warteliste oder in einen folgenden Kurs. Die Zulassung zu den einzelnen Kursen erfolgt nur, wenn die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind und die Lehrgangsgebühren entrichtet sind. Die Zulassung wird von der Akademie für Reittherapie und tiergestützte Arbeit (ART) schriftlich bestätigt. Mit Einsendung der unterschriebenen Anmeldung, werden die hier aufgeführten AGB`s unwiderruflich anerkannt.

Haftung:
Haftung übernimmt die Akademie für Reittherapie und tiergestützte Arbeit (ART) nur im Rahmen einer bestehenden allgemeinen Haftpflichtversicherung für Schäden, die durch den Veranstalter oder durch von ihm beauftragte Personen schuldhaft oder grob fahrlässig verursacht worden sind. Insofern erfolgt die Teilnahme an den Kursen auf eigene Gefahr.

Teilnahmegebühren:
Die Teilnahmegebühren sind in den jeweiligen Kursbeschreibungen vermerkt. Werden Kurse, nach Absprache mit den Teilnehmern trotz geringerer als der Mindestteilnehmerzahl durchgeführt, erhöhen sich die Teilnahmegebühren. Die Teilnahmegebühren sind mit Anmeldung per Verrechnungsschek oder per Überweisung an die Akademie für Reittherapie und tiergestützte Arbeit zu entrichten (nach eingegangener Rechnung). Kosten für Unterkunft, Anreise und Verpflegung sind in den Kursgebühren nicht enhalten. Ratenzahlungen sind nur nach Rücksprache mit der Geschäftsführung möglich. Hierfür muss der Akademie für Reittherapie und tiergestützte Arbeit (ART) eine Einzugsermächtigung erteilt werden.

Rücktritt:
Innerhalb von 14 Tagen nach der Anmeldung ist ein schriftlicher Rücktritt möglich, es entstehen keine Kosten. Danach sind die vollen Teilnahmegebühren zu entrichten. Ein Ersatzteilnehmer kann jederzeit benannt werden, wenn dieser die Zugangsvoraussetzungen erfüllt.